Taxi

6. Dezember 2017 | 2017 | China

Als fliege ich dahin, in einem selbstfahrenden Taxi, in einer hellen, von Lichtern erleuchteten Nacht, all diese Farben verzücken mich so sehr, sie glitzern so herrlich und ich lache und lache und ich schluchze vor Lachen, fast weine ich und jetzt, ein freundliches Lächeln, damit ich ruhig und entspannt angeschnallt bleibe, schaue ich durch das Autofenster, ich sehe Straßen und Häuser in einer aufgewühlten, grünen Wolke verschwinden, der Himmel zaubert lebendige Bilder, so wunderschöne Illusionen, ich fühle mich so glücklich, was will ich nur erreichen, ich fühle mich so gut, ja, sehr gut, immer gut, wohlschmeckendes Essen steht uns Menschen, jeder Zeit, überall, zur Verfügung, ich könnte in die Hände klatschen, atme ich nur gleichmäßig tief, jeder Mensch kann sich alles leisten, ich brauche nichts zu bezahlen, wenn ich nur fleißig und gerecht bin, so wie es unsere Regierung verlangt, unsere große, große Regierungsmacht, seit Jahrzehnten herrscht sie unsichtbar, schon lange haben wir vergessen, wer sie eigentlich sind oder gewesen, wir Menschen tun nichts, als fleißig und gerecht zu sein, so wie sie es wünschen, denn wir existieren in Freude, was ihnen missfällt, ist nicht gut für unsere Gesundheit. Jetzt habe ich mein Hotel erreicht, jeder Menschen wohnt in einem Hotel und bin ich so glücklich, hier zu sein, denn ich kann mir einfach nicht vorstellen, woanders zu sein.