Kurzporträt Ticha Matting

29. März 2014 | Unkategorisiert

ticha_sw

Photo: Alan Patrick

Ticha Matting ist 1989 in Berlin geboren, studiert Kulturarbeit an der FH Potsdam und absolviert zur Zeit ein Auslandsjahr an der Bezalel University in Jerusalem, Israel.
Dort hat sie sich im Fotografie-Department eingeschrieben und beschäftigt sich mit den Widersprüchen und der Absurdität, die ihr in diesem Land begegnen. Außerdem schreibt sie Gedichte und Prosa über Dinge, die sie berühren, um die Welt und ihre Eigenheiten ein bisschen besser zu verstehen. Eines davon wird nachfolgend vorgestellt.

Kürzlich gewann sie mit ihrem Kommilitonen Ariel Wollek den Wettbewerb für das Logo “50 Jahre Diplomatische Beziehungen Israel – Deutschland“, der vom Auswärtigen Amt ausgeschrieben worden war. Herzlichen Glückwunsch!

Webseite: http://tmbl-tgr.tumblr.com/

a050kk_web

Stadt staccato

sie
heilig
umkämpft
besiegt
bekriegt

Katzen in ihr
bei Nacht bei Tag
nie zufrieden
pulsierend
vor sich hin

ein und aus
zeitlos
Zeit lose
vollkommen voll
unvollkommen
wer darin

wie benommen
drauf kommen
rein kommen
reinschauen
reinhauen
einlaufen
weglaufen
einkaufen
besaufen
ein Haufen

voll von Menschlichkeit
unmenschlich
Menschheit
keiner weiß Bescheid
ein jeder weiß Bescheid

Einheit
keine Einigkeit
niemals einfach nur
Steine zieren
Gitterstäbe

sich genieren
zwischen Hitze
sie erfrieren
im Lärm
Lichter

immer dichter
verzehren sich
ihre Gesichter
aufeinander
miteinander

gegeneinander
voller Groll
entzwei
zu zweit
zu zehnt

mit stillem Schritt
zur Seite gehn´
nur manchmal
gleiche Sprache
nie verstehn´

doch vereint sie
alle unter ihrer Schwere
schweren Armen
ihre Berge
die begraben

alle hier
unter ihr
in ihr
mit ihr
Jerusalem!

schönstes
verstimmtes
immer tönendes
. . .
Klavier

 

Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin Ticha Matting.